Peter Bernbacher

Peter Bernbacher

vom Premiumkennzeichen.de - Team

Der Sommer ist vorbei.

Liebe Leser und Leserinnen,

der Sommer war dieses Jahr nicht besonders schön. So hatten wir zwar immer mal wieder gute Tage und Sonne. Dennoch kamen leider immer wieder mehrere Tage oder sogare Wochen voller Regen dazwischen. Ein „goldener“ Sommer wie wir ihn kennen und lieben das war dieses Jahr leider nicht der Fall. Dazu kamen noch immer die Auswirkungen der Corona-Pandemie die aber mittlerweile immer abgeschwächter sind. So konnten viele Freizeiteinrichtungen und Restaurants wieder öffnen. Viele Millionen Leute in Deutschland freuten sich endlich wieder ihre Freizeit zu genießen und Freunde, Bekannte und Verwandte in Restaurants zum gemeinsamen Essen zu treffen.

Viele beschäftigen sich mittlerweile damit ihr Auto winterfest zu machen. Der Herbst steht vor der Tür. Millionen Autofahrer werden die nächsten Wochen anfangen ihre Winterreifen aus dem Keller zu holen. Kaum zu glauben das der Sommer schon wieder vorbei ist. Doch jetzt gibt es ein besonders wichtiges Thema, wir müssen reden:

Worauf es jetzt ankommt was für Autofahrer besonders wichtig ist bevor der Winter kommt:

  • Am besten einen Auto-Wintercheck in einer Werkstatt deines Vertrauens machen lassen, den gibt es oft schon für wenige Euro
  • Die Auto-Batterie sollte man noch vor dem Winter auswechseln wenn diese schon mehrere Jahre alt ist und schwächelt
  • Die Winterreifen sollte man überprüfen ob diese noch genügend Profil haben, der ADAC empfiehlt bei unter 4 mm Profiltiefe die Winterreifen bereits auszuwechseln.
  • Mein persönlicher Expertentipp für den Winter: Eine Unterbodenschutzversiegelgung fürs Auto! Diese kann man günstig in vielen Werkstätten machen lassen oder sogar selbst durchführen. Dies schützt das Auto vor Korrosion. Die Salze von der Straße und die Nässe im Winter reagieren und können zu Rost am KFZ führen.
  • Prüfen ob genügend Frostschutzmittel im Kühlwasser des PKW ist
  • Außerdem unbedingt prüfen ob das Scheibenwasser auch winterfest ist, oft ist vom Sommer noch ein normaler Zusatz ohne Frostschutz darin, dies kann zu bösen Überraschungen führen!
  • Entsprechendes Winterzubehör ins Auto legen, wie z.B. einen Eiskratzer und Handschuhe, evtl. sogar Schneeketten
  • Noch ein weiter Tipp am Rande: Eine Freundin von mir legt sich eine dicke Decke ins Auto, einfach als Vorsichtsmaßnahme sollte sie im Winter eine Panne mit ihrem Auto haben kann sie sich mit der Decke warmhalten bis der Pannendienst eintrifft. Das mag für manche verrückt und übervorsichtig klingen, aber ist Vorsicht nicht besser als Nachsicht?

 

Wie gehe ich mit dem Winter und PKW fahren um? Nun, ich lege mir jedes Jahr ein Winterauto zu welches ich dann im Frühjahr wieder verkaufe. Mein eigentliches Fahrzeug ist solange abgemeldet in der Garage. Dies ist auch mein persönlicher Tipp an jeden für den dies umsetzbar ist. (Mir ist vollkommen klar das dies natürlich nicht für jeden machbar ist, sei es auf finanziellen Gründen oder Platzgründen). Jedoch ist solch ein Winterauto sehr praktisch. Da aus der Erfahrung heraus die meisten Unfälle im Winter passieren. So setze ich meinem Fahrzeug diesem Risiko nicht aus. Außerdem bleibt es so vor Salz und Korossion geschützt. Wer sich auch ein Winterauto zulegen möchte wird sich in einem der zahlreichen Automobilmärkte im Internet oder auf Kleinanzeigen fündig.

Das passende KFZ-Kennzeichen für dein Winterauto bekommst du natürlich auch bei uns im Shop.

Abschließend möchte ich noch sagen, fahren Sie mit Ihrem KFZ bitte vorsichtig und kommen Sie gut durch den Winter!

 

Ihr Peter Bernbacher

Kennzeichenhalter - echt verchromt

In dieser Kategorie finden Sie außergewöhnliche, echt verchromte Kennzeichenhalter. Bei Premiumkennzeichen ist es Deine Wahl, nutze sie.